Sicherheit und Zulassung

 

Um unnötigen Zeitverlust vor Antritt der Tour zu vermeiden, ist es vorteilhafter, die Ausschlusserklärung bei Buchungen auszudrucken und unterschrieben zur Tour mitzubringen. Bei Minderjährigen muss ein Erziehungsberechtigter unterschreiben. Diese schicken wir Ihnen mit der Buchungsbestätigung per Mail.

Zulassung

Die Straßenversionen des SEGWAY Personal Transporter (i2 und HT) dürfen ab dem 25. Juli 2009 offiziell am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen. Die bundesweite Regelung gilt für die Benutzung von Radwegen und Straßen (wenn keine Radwege vorhanden), die nicht Bundes-, Landes-, oder Kreisstraßen sind. In Einzelfällen wird auch die Nutzung anderer Verkehrsflächen z.B. für Stadtführungen per Ausnahmegenehmigung erlaubt.

Technik

Geschwindigkeit: 0–20 km/h. Im Gegensatz zu anderen Zweirädern auch bei Langsamfahrt und im Stillstand stabil. Nie über 20 km/h, auch nicht bergab: Zur Geschwindigkeitsbegrenzung fahren die Räder vor den Fahrer, der dann von der Lenkstange zurückgedrückt wird (Speed Limiter).

Reichweite: bis 38 km mit einer Ladung der Lithium-Ionen-Akkumulatoren. Abhängig u. a. von Steigungen, Untergrund, Fahrweise, Reifendruck und Wind

Wendekreis: dreht auf der Stelle

Verbrauch: ~ 3 kWh auf 100 km

CO2-Emission: 23 g/km, die bei der Stromerzeugung anfallen. Zum Vergleich: Auto 170 g/km (durchschnittlicher Verbrauch 7 l/100 km) , Motorroller ~80 g/km

Ladedauer: 8 bis 10 Stunden bei völlig leergefahrenen Akkus. Integriertes Ladegerät zum Aufladen an normalen Steckdosen (110–230V).

Redundanz: Alle sicherheitsrelevanten Elemente sind doppelt vorhanden (Akkus, Gyroskope, Motorwicklungen, Computer). Beim plötzlichen Ausfall eines Bauteiles kommt der Segway PT trotzdem stabil und sicher zum Stehen.

Nutzbremse: Beim Bremsen oder bei Bergabfahrt wird elektrische Energie rückgewonnen und in den Akkus gespeichert.